aus "Die Brieftaube" Nr. 44/2002 von Björn und Ernst Dehne

Platz 2 bei der Bezirksmeisterschaft ging an die Jugendliche Tanja Helbing

Bereits für das Reisejahr 1998 berichteten wir über die damals 13-jährige Tanja. In dem Jahr wurde von ihr die 1. Bezirksjugendmeisterschaft errungen. Schon damals waren wir überrascht, wie selbstbewusst und mit wie viel Einfühlungsvermögen sie mit ihren Tauben umging. Die Entwicklung ist positiv bei ihr weitergegangen. Wir haben jetzt eine engagierte und durchaus sachkundige junge Züchterin vor uns. Während seinerzeit doch der Vater noch etwas mehr als nur den finanziellen Part bei der Abwicklung des Hobbys spielte, wird heute fast alles von Tanja allein gemacht. Lediglich beim Saubermachen und meist auch nur im Winter, hilft der Vater noch mit. Selbst Planung und Ausführung bei der Paarung wird ausschließlich von ihr gemacht. Hier, so sagt die junge Züchterin, hat mein Vater nicht mehr den richtigen Überblick.

Gereist wird nach der herkömmlichen Witwerschaft nur mit Männchen

Weibchen werden nicht gereist. Dies wäre schon rein zeitlich nicht machbar, da ja neben den Tauben auch noch die Schule auf Tanja wartet. Die jährigen Männchen gehen auch in die Witwerschaft, werden aber bei schlechtem Wetter und in schwereren Reisejahren nicht bis zum Ende durchgeschickt. Die Anpaarung erfolgt so, dass bereits bei den Vorflügen die Jungtiere abgesetzt sind und mit der Witwerschaft begonnen werden kann. Es wird auch keine Winterzucht gemacht. Die weiteren Jungtauben kommen aus einigen Zuchtpaaren. Hier wurde etwas aufgestockt, es kamen einige Alttiere aus der Schellens-Linie von M. Jerxsen aus der RV Hannover-West hinzu. Die Nachzucht hiervon wird erstmals jetzt im Reisejahr 2002 getestet. Der alte Zuchtschlag wurde abgerissen und durch einen etwas größeren ersetzt.

ein Bild

 Bei der Versorgung der Tauben hat sich einiges geändert

Nachdem die Leistungen nach den beiden sehr guten Jahren 1998 und 1999 in 2000 merklich zurückgingen, wurde mit der bisherigen 3-Phasen-Fütterung aufgehört. Es gibt jetzt nur noch eine Sorte Futter. Leichte Kost usw., alles tabu, nur vor dem Einsetzen etwas Sämereien. Tanja und ihr Vater meinen, dass die Fütterungsumstellung zumindest mit zu den wieder sehr guten Leistungen in 2001 beigetragen hat. Die Tauben wären jetzt nach den Flügen wieder viel schneller bei Kräften. Auch die jährigen Leistungsträger aus dem Reisejahr 1999 wie der 578 und der 569 gehörten jetzt wieder zu den besten. Im Jahr 2000 hatten auch diese nur mäßige Leistungen gebracht. 1999 hatten sie z.B. noch mit zur Erringung der 1. KV- Jugend-, 4. KV-, 3. RV- und der 1. RV-Jährigenmeisterschaft beigetragen.

Folgende herausragende Leistungen sind, außer den schon in der Übersicht stehenden, noch zu nennen:

1. RV-Verbandsmeisterschaft

3. RV-EDV-Meisterschaft

2., 3. u. 4. RV-AS-Männchen

5. KV-Meisterschaft

4. bestes Männchen im KV 61

4. FG-Meisterschaft

1.- u. 5. bestes Männchen der FG

1. RV-Pokalmeisterschaft

2. RV-Meisterschaft

1., 3. u. 8 bestes Männchen der RV

Verbandsmedaillen in Bronze, Silber, Gold und eine AM-Medaille

Insgesamt wurden 208 Tauben auf der Altreise gesetzt und 133 Preise (63,9%) errungen. Dabei ragt besonders der 06959-98-578 heraus. Er fliegt 12/12 mit 998,34 AS-Punkten, mit je einem 2., 3., 5., 9., 11., 13., 15. Preis ist er allein 7mal unter den besten 15. Zu sagen ist auch noch, dass der 2. Platz bei der Bezirks-Verbandsmeisterschaft für allein reisende Jugendliche Platz 4 auf Verbandsebene bedeutet. Es ist mehr als bestaunenswert, wie diese junge Züchterin mit ihren Tauben umgeht und was für ein, man kann schon sagen inniges Verhältnis hier zwischen Mensch und Tier besteht. Selbst wenn sich fremde Menschen im Schlag befinden, sind die Tauben äußerst ruhig, turteln mit ihrer Herrin herum und und sitzen bei dieser auf Kopf, Schultern und Armen.

ein Bild

Wir sind überzeugt, dass wir von dieser Züchterin und ihren Tauben noch einiges zu erwarten haben. Hier ist das entsprechende Material auf beiden Seiten vorhanden. Wir wünschen Tanja, dass ihr das Hobby weiterhin so viel Freude und Erfolg bringt wie bisher.

 

 

Neuzugänge von Torsten Schäffer

Absolut geniale Jungtiersaison 2013!

Klasse statt Masse!
2 As-Tauben innerhalb von 3 Jahren kommen nicht von ungefähr!

05147-06-152
10.As-Vogel BRD 2008
Olympiataube "B" Dortmund 2009
13/13 Preise, bester Vogel der RV und FG

01383-08-152
1. As-Vogel RegV 2010
13/12 Preise in 2010
12/11 Preise in 2011






"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=